Donnerstag, 16. Februar 2017

Namensschild aus Resten à la Stampin Up

Heute zeige ich euch mein kreatives Namensschild aus Papier- und Stoffresten sowie einem Kronkorken.


Dafür habe ich 5 gleich große Kreise mit 5 cm Durchmesser aus einem Stück Stoffrest ausgeschnitten und zu einem Halbkreis gelegt. Diese dann mit ein paar wenigen Stichen unten geheftet und zusammengezogen. So ist die Blume entstanden. An diese habe ich auf der Unterseite ein Filzkreis geklebt.

Dann nehme man einen Kronkorken, biege den Außenrand mit einer Zange etwas weiter nach außen und leiere ihn zwischen den Platten durch die BigShot. Mit einem Nagel noch zwei "Knopflöcher" reingehämmert und an der Blume festgenäht. Darauf dann mit einem Dimensional den Stitched Kreis kleben, auf den man einen Spruch (hier aus dem SAB-Set "Aus freudigem Anlass") stempelt.

Zum Schluss habe ich noch 2 Papierstreifen mit dem Set "Labeler Alphabet" bestempelt und angeklebt. Hinten noch eine Stecknadel hinein und 

        Fertig ist der Anstecker!


Kommentare:

  1. Die Namensschilder sehen super aus liebe Maria!
    Liebe Grüße und danke fürs Mitspielen an der kreativ durcheinander Challenge
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maria 😊 toll dass du bei kreativ durcheinander dabei bist!
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee! Das wäre mal was für ein Teamtreffen...
    Viele liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      ja, das kann ich mir auch gut vorstellen. Wird nur schwierig, wenn mal jemand einen sehr langen Vornamen hat.
      Liebe Grüße zurück, Maria

      Löschen